ÖSTERREICHISCHER NATIONAL - CIRCUS / ARCHIV

Ein ganz besonderer Circus für mich war der

ÖSTERREICHISCHE NATIONALCIRCUS - ELFI ALTHOFF-JACOBI.

Dies war der erste Circus den ich als 6-jähriger Knirps besuchte. Hier muß es geschehen sein, der Circusvirus hatte mich erfaßt und mich nicht mehr losgelassen ! Von diesem Jahr an besuchte ich jedes Jahr beim Gastpiel in Krems den Nationalcircus. War am Bahnhof dabei wenn der Circus-Zug entladen wurde, beim Aufbau, bei den Vorstellungen vor und hinter den Kulissen. Damals holte ich nach dem Gastspiel die Plakate aus den Geschäften, zur Erinnerung an den Circus. Das dies der Grundstein zu meiner Circussammlung war, war mir damals wohl noch nicht bewußt. Die letzten beiden Saisonen (1992 und 1993) folgte ich dem Circus auf der ganzen Österreich-Tournée und es gab fast kein Wochenende wo ich den Circus nicht nachreiste. Am Ende der Saison 1993 wurde das gesamte Material an Louis Knie verkauft....

 

Meist schätzt man etwas erst, wenn man es nicht mehr hat. Das einzige was von diesem Nationalcircus geblieben ist sind vorallem viele schöne Erinnerungen aber auch zahlreiche Exponate wie Kostüme, Plakate, Fotos, Presseberiche und sogar ein Logensessel.

 

An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei Adolf Lehner bedanken, der mir großzügigerweise einzigartiges Material für mein Archiv überlassen hat ! Ebenso ein großer Dank für gespendete Exponate an....Jaro Frank, Emily Kubis, Jürgen Reschreiter und Dr. Walter Zilka.

 

RARITÄTEN AUS MEINEM NATIONALCIRCUS - ARCHIV

 

 

Reisepaß und Brillen von Frau Dir. Elfi Althoff-Jacobi.

 

Das kleinste Nationalcircus-Modell der Welt, welches gerade mal 15x12 cm misst. Anhand des Streichholzes kann man sich vorstellen wie klein dieses Modell ist.

 

Ursprünglich sollte der Circus von Elfi Althoff-Jacobi

"Circus Wien"

heißen. 1973 wurden dafür diverse Drucksorten hergestellt.

 

 

Das erste Plakat des Österr. Nationalcircus - 1974.

 

Im Archiv befinden sich alle Plakate der 20-jährigen

Geschichte des Unternehmens.

 

 

Plakate bzw. Hänger des Österr. Nationalcircus die es

in den 20 Jahren mit verschiedenste Motive gab.

 

 

Unzählige Gutscheine, Frei- und Ermäßigungskarten

in den verschiedensten Ausführungen und Motiven.

 

 

Beidseitig bedruckter Papier-Werbeclown von der ersten Saison 1974

 

 

Werbezeitungen der Jahre 1976, 1986 und 1993.

 

1976 und 1978 gastierte der Österr. Nationalcircus auch im ehemaligen Yugoslavien und gab Gastspiele u.A. in Zagreb, Maribor und Celje. Hier eine Werbezeitung, Plakat und Gutscheine der Yugolsavien-Tournée.

 

 

Verschiedenstes Briefpapier des Österr. Nationalcircus.

 

 

Zum Briefpapier gehören natürlich auch die passenden

Kuverts, welche hier zu sehen sind.

 

 

 Einladungs- bzw. Ehrenkarten des Österr. Nationalcircus.

 

 

Werbeprospekte des Österr. Nationalcircus

 

20 Jahre existierte der Österr. Nationalcircus und es gab

19 verschiedene Programmhefte (1991 wurde pausiert).

In einigen Jahren gab es auch eine zweite Auflage.

 

Anstecker welche von Angestellten des

Österreichischen Nationalcircus getragen wurden.

 

Aschenbecher des Österreichischen Nationalcircus die von der bekannten Gmundner Keramik Manufaktur hergestellt wurden.

 

Schriftzüge aus Kunststoff mit Saugnäpfen die an der

Windschutzscheibe des Reklameautos angebracht waren.

 

 1983 gab es ein Sonderpostamt zum 10-jährigen Jubiläum des Österr. Nationalcircus in Graz. Zu diesem Anlaß wurden diese  Sonderstempel hergestellt.

 

Stempel mit der Unterschrift von Elfi Althoff-Jacobi.

Dieser wurde z.B. für Werbebriefe verwendet

und wenn keine original Unterschrift erforderlich war.

Kugelschreiber des Österreichischen Nationalcircus.

 

 

Eine Krone aus Papier als Souvenir für Kinder.

 

 

T-Shirt für Kinder mit dem typischen Nationalcircus Clown.

 

1987 war der Titel des Programms "Olé Espagna" und als

Souvenirs gabes diese hölzernen Kastagnetten.

(=Perkussionsinstrument)

 

Langspielplatte "Sterne der Manege" auf der verschiedenste Circuslieder u.A. von Roy Black, Lolita, Peter Orloff und Andy Lehner zu hören sind. Ebenso ist der Nationalcircusmarsch, komponiert von Reto Parolari,  auf dieser LP.

 

Nummerngirls sind heute aus dem Circus total verschwunden. Diese Nummernanzeige war im Österr. Nationalcircus in  Verwendung. Der Stern ist original und wurde  restauriert.

 

Große Fahne vom 10-jährigen Jubiläum 1983.

Diese Fahne wurde jahrelang bei der Parade am

Anfang jeder Vorstellung verwendet.

 

 

Pinkfarbener Frack mit Pailletten von Adolf Lehner.

 

 

Uniformjacke der Circus-Musiker.

 

Kostüm welches beim Einlaß von den Platzanweiserinnen (Programmverkäuferinnen) getragen wurde.

 

Pinkfarbener Frack mit Hose und Sherpe welcher beim Einlaß

1974 bereits getragen wurde und auch noch viele Jahre

später in Verwendung war.

 

Jacke und Hose welche die marokkanischen Arbeiter

u.A. beim Ponyreiten getragen haben.

 

 

Sherpe des Österreichischen Nationalcircus.

 

 

 

Original Klappsessl aus der Loge des Österr. Nationalcircus.

 

 

Preistafel aus Kunststoff welche am Kassenwagen montiert war und von Hinten beleuchtet wurde. An jedem der vier Kassenschalter war solch eine Preistafel angebracht.

 

Im Jahre 1992 wurde der 50.000. Wagen des Österreichischen Nationalcircus von der Österreichischen Bundesbahn transportiert. Aus diesem Anlaß wurde diese spezielle Wagenanzeigentafel hergestellt.

 

Keil welcher bei der Bahnverladung benutzt wurde und die Circuswagen vom wegrollen hinderte. Zusätzlich wurden die Wagen auch noch mit Ketten an den Loren befestigt.

Ein Schreiben welches ich 1986 von Frau Dir. Elfi Althoff-Jaobi erhalten habe.  ;o)